Portrait

Die Basis unseres Unternehmens wurde vor einem halben Jahrhundert , im Jahre 1960, gelegt . ZETT MESS befasste sich anfangs mit dem Präzisions- und Sondermaschinenbau.

Wie aus den „Entwicklungsstufen“ ersichtlich ist, hat sich unsere Firma aus kleinen Anfängen heraus – nach dem ersten Neubau einer Werkshalle im Jahre 1964 in St. Augustin – immer weiter entwickelt. Heute steht hier eine hervorragende Produktion mit erstklassig eingerichtetem Maschinenpark, der ständig und im großen Rahmen überholt wird, um immer wieder höchste Genauigkeitsstufen in der Fertigung zu erzielen. Unsere Firmengebäude wurden ständig erweitert und befinden sich in sehr gutem Zustand. Zwei Drittel der Gebäude sind nach 1980 gebaut worden und haben einen 20° Celsius klimatisierten Vorführraum und eine 90 Meter lange Montagehalle, um den heutigen Kundenanforderungen gerecht zu werden, denn bereits 1999 hat ZETT MESS für Volkswagen eine 56 m lange Messmaschine produziert. Diesen Auftrag haben wir nur erhalten, da wir die Messmaschinen mit den 6-Achsen-Messgelenkarmen und der gleichen Softwareoberfläche liefern konnten. Ein weiterer Grund hierfür war, dass in unserem modernen CNC-gesteuerten Maschinenpark alle Maschinenteile von unseren Mitarbeitern selbst gefertigt werden, um immer kostengünstig und flexibel zu sein.

Im Jahre 1977 wurde mit der Produktion von Anreiß- und Messmaschinen begonnen. Die Produktpalette wurde Schritt für Schritt erweitert und heute ist die Firma ZETT MESS Technik GmbH einer der größten Horizontal-Messmaschinen Hersteller weltweit. Somit ist ZETT MESS als Hersteller von Messmaschinen mit insgesamt ca. 4000 verkauften Messmaschinen, die mittlerweile weltweit in großen und kleinen Unternehmen im Einsatz sind, eine der ersten Adressen auf dem Weltmarkt für Koordinaten-Messmaschinen.

Die Entwicklung des Produktprogramms führte zu vielen Neuerungen auf dem Sektor der Messmaschinen, die durch eine entsprechend große Anzahl von Patenten gesichert wurden. ZETT MESS produziert die weltweit besten patentierten staub- und schmutzgeschützten Säulenmessmaschinen auf dem Weltmarkt, besonders hervorzuheben ist die hier die Zusammenarbeit mit Porsche, Audi und Volkswagen.

In den 80er Jahren wurde zusammen mit der Universität Göttingen von der Firma ZETT MESS Technik GmbH als erstem Messmaschinenhersteller ein berührungsloses Laser-Abtastsystem nach dem Triangulationsverfahren entwickelt. Dieses System wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Es dient als Basis für das Digitalisieren unbekannter Flächen. Ergänzt wird dieses System durch eine entsprechende Bildverarbeitung. Zum jetzigen Zeitpunkt werden mittels Laserscanner für mobile Arme und Säulenmessmaschinen die Punktewolken aufgenommen und durch entsprechende Software weiterverarbeitet. Anfang 1995 führte ZETT MESS in Zusammenarbeit mit Herrn Prof.Dr.-Ing. Massen, Konstanz, ein optimales fotografisches Erfassungssystem ein. Durch dieses wird es dem Kunden ermöglicht, ein dreidimensionales Feld mit einer Größe von 140x108x100 mm³ zu erfassen.

Alle unsere Messmaschinen sind auf einem höchsten Genauigkeitsstandard aufgebaut und höchst präzise gefertigt.

Unser Programm von Messmaschinen deckt somit den kompletten Messmaschinen-Bereich, der auf dem Markt gefordert wird, ab. Durch eigene Entwicklungen im Bereich Mechanik, Elektronik und Software erhält der Kunde alles aus einer Hand, abgerundet durch einen schnellen Komplettservice.

Zu Beginn der 90er Jahre wurde unser Produktionsprogramm durch mobile Mehrachsenarme erweitert und wir haben aus jetziger Sicht auch hier eine hohe Variationsvielfalt zu bieten, um den Kunden eine optimale Messmaschine zur Überprüfung bereit zu stellen.

ZETT MESS ist einer der ersten Hersteller, der eine Säulenmessmaschine mit einem eigenen 6-Achsen-Messgelenkarm zu einer 9-Achsen-Messmaschine verknüpft. Dies ist möglich, da ZETT MESS einen kraftschlüssigen Aufnahmekopf mit Exzenterspanner einsetzt. Durch die Anwendung von Patenten und erteilten Gebrauchsmustern ist diese Entwicklung für ZETT MESS auch rechtlich geschützt.

Über einen Kooperationsvertrag mit der Deutschen Krebsforschung haben wir eine Entwicklung abgeschlossen. Hier werden unsere Messmaschinen bei Operationen eingesetzt, um die Koordinaten am menschlichen Körper präzise zu erfassen und die erste Messmaschine ist seit dem Jahre 2000 im Einsatz.

Die Messmaschinen-Software, welche von ZETT MESS Mitarbeitern selbst entwickelt wird, ist PTB zertifiziert. Sie erfüllt die Anforderungen der Praxis und wird durch die ständige Weiterentwicklung immer auf dem neuesten Stand der Technik gehalten. Die Software-Entwicklung bietet ZETT MESS eine hohe Flexibilität und versetzt uns in die Lage für jeden Anwendungsfall die richtige Lösung anzubieten. Die bedienerfreundlichen Oberflächen der Software ermöglichen es, sich voll auf die eigentliche Messaufgabe zu konzentrieren.

Als Vorteil für den Anwender wurde auch ein maschinenfernes Progammieren an einem separaten Arbeitsplatz über CAD realisiert. Mit dem DMIS- Interpreter, der in Zusammenarbeit mit VW entwickelt wurde, ist diese Aufgabenstellung hervorragend gelöst worden. Dadurch wird die vollständige Einbindung der 3D-Koordinaten-Messmaschine in die CAD-Umgebung ermöglicht. Normgerechte DMIS-Programme können problemlos auf unseren Maschinen laufen. Heute ist ZETT MESS in der Lage, selbst DMIS Programme mit eigener Software zu erstellen.

Die Steuerung der Maschinen kann bis zu einer Bahnsteuerung mit bis zu acht Achsen aufgerüstet werden.

Zur Sicherheit können wir hervorheben, dass ZETT MESS als erster Hersteller von Messmaschinen TÜV-geprüfte Maschinen anbieten konnte. Die Maschinen wurden mechanisch und elektrisch überprüft und durften das GS-Zeichen führen.

Bei der Fertigung der Maschinen werden höchste Standards zugrunde gelegt. Im Jahre 1994 wurde ZETT MESS nach ISO 9001 als einer der ersten Messmaschinen-Produzenten zertifiziert. Seit dem Frühjahr 2001 ist die Zertifizierung nach ISO 9001: 2000 und nach QS 9000 durchgeführt und mit der Zertifikatsergänzung VDA 6, Teil 4 angepasst.

Seit 2008 ist ZETT MESS vom Deutschen Akkreditierungsrat als Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 für dimensionale Größen beurkundet. Somit ist ZETT MESS berechtigt, Abnahmezertifikate über die Genauigkeit der überprüften Messmaschinen zu erstellen.

Die Vision der Zukunft für den Messmaschinenbau heißt bei ZETT MESS: „Präziser und Schneller“, um einen Null-Fehler-Fertigungsablauf zu gewährleisten. Der zunehmende Einsatz von Robotern macht es unumgänglich, mit hoher Präzision die Montage- und Fügeprozesse zu sichern. Das Firmenmotto lautet deshalb: „High Tech nach Maß“ Unsere Firmenphilosophie als innovatives und flexibles mittelständisches Unternehmen war und ist, für unsere Kunden ein umfangreiches Angebot an individuellen Varianten und intelligenten Lösungen für Hard- und Software der 3 D-Koordinatenmesstechnik bereitzustellen.

Diese Vision in Verbindung mit unserem vielseitigen Messmaschinenangebot läßt ZETT MESS positiv in die Zukunft der Automatisierung blicken, da die Arbeitsprozesse durch Robotereinsatz eine präzisere Montage der Bauteile erfordert.